Text Size

facebook

 

   

 

 

 

 


  • Wege zur Inklusion Forum und Mitgliederversammlung 2011

    Chr. HuberBei bestem Frühsommerwetter trafen sich 33 Schulpsychologinnen und Schulpsychologen aus NRW zum diesjährigen Diskussionsforum. Der Vorsitzende des Landesverbands Schulpsychologie NRW e.V. Arnold Evertz konnte die Teilnehmer im historischen Rittersaal des Hauses Herbede in Witten begrüßen.

    Zunächst gab Herr Fleischhauer aus dem Ministerium für Schule und Weiterbildung einen Überblick über Stand und Planungen der Landesregierung NRW zur Umsetzung des in der UN-Konvention verankerten Rechtes von behinderten Schülern auf inklusive Bildung in eine landesgesetzliche Regelung.Dabei wurde deutlich, welche erheblichen Veränderungen auf das Schulsystem zukommen. Dies erfordert auch ein Zusammenwirken von Schul-, Jugendhilfe- und Sozialsystem vor Ort. In der anschließenden Diskussion wurde der Frage nachgegangen, welche Rolle Schulpsychologen in diesem Prozess einnehmen können.

    Prof. Dr. Christian Huber von der Uni Köln wagte in einem sehr beachteten Vortrag einen Blick über die Landesgrenzen hinaus. In USA und Kanada sind Schulpsychologen an sehr prominenter Stelle mit der Gestaltung eines Inklusiven Schulsystems befasst. Huber stellte Gelingensbedingungen für Inklusion dar. Diese betreffen Schulidentität und Einstellungen der Lehrkräfte, Classroom-Management, Bezugsnorm-Orientierung der Lehrkräfte und Kooperative Lernformen. In allen diesen Bereichen wurden anhand praktischer Beispiele Möglichkeiten der Schulpsychologe erläutert. Zum Schluss schlug er vier sinnvolle Schritte vor, damit die Evolution der Inklusion nicht ein jähes Ende findet. Die Tagung gab für unsere Tätigkeit viele praktische Anregungen, die in den Regionalgruppentreffen weiter vertieft werden sollen.

    Die Präsentationen sowie eine Literaturliste sind im Downloadbereich für die Teilnehmer zu finden. Bilder der Tagung sind hier zu finden. Der download erfordert vorher eine Registirerung. Der neueste Informationsstand des MSW ist hier zu finden.

    Arnold_ElisabethAm Nachmittag fand die diesjährige Mitgliederversammlung statt, bei der der bisherige Vorstand für eine weitere Amtszeit wiedergewählt wurde. Eine engagierte Debatte gab es zur Zusammenarbeit mit dem BDP und der Unterstützung des Buko 2012 in Münster. Die diesjährige Fortbildung des Landesverbands wird voraussichtlich im November stattfinden und sich mit dem Themenbereich Migration beschäftigen. Weitere Themen waren die Struktur und Unterstützung der Regionalgruppenarbeit sowie eine Erweiterung des Vorstands. Ein Protokoll wird z.Zt. erstellt und geht den Mitgliedern in Kürze zu.



  • Mitgliederversammlung 2009 findet in Gelsenkirchen statt

    An diesem Freitag treffen sich die Mitglieder des Landesverbandes zur jährlichen ordentlichen Mitgliederversammlung in Gelsenkirchen.

    Auf diesem Treffen wird ein neuer Vorstand gewählt. Außerdem wird die neue Internetseite des Landesverbands der ffentlichkeit vorgestellt. Zur Krisenintervention lieg ein Antrag vor, der beraten werden soll. Die Tagesordnung und Wegbeschreibung finden sie hier.