Text Size

facebook

 

   

 

 

 

 

Schulpsychologie und Krisenintervention

Maike Brandes, Annette Greiner, Jürgen Mietz haben für den Landesverband eine Stellungnahme zu den Empfehlungen des Schulministeriums zum Thema Krisenintervention verfasst. Anlass dieser Stellungnahme ist die Verunsicherung vieler Schulpsychologinnen und Schulpsychologen über ihre Aufgaben und Grenzen bei Krisenereignissen in Schulen (Gewalt- und Tötungsdrohungen) und ihren Zuspitzungen (Amok).  Die Empfehlungen des Schulministeriums bedürfen unserer Ansicht einer gemeinsamen Reflexion und Klärung vor dem Hintergrund der praktischen Erfahrungen der Schulpsychologinnen und Schulpsychologen und der definierten Aufgabenbereiche im Erlass. Die Stellungnahme und ein weiteres Papier von Jürgen Mietz zu diesem Thema sind im Downloadbereich für Mitglieder verfügbar.
{docs} stellungnahme-krisenintervention , wider-die-verkrisung-der-schulpsychologie {/docs}