Text Size

 

   

 

 

 

 

Gespräch mit dem MSB - Bedeutung der Schulpsychologie für die schulische Systemberatung

Die Rolle der Schulpsychologie in der Systemberatung für Schulen ist wichtig und wird gesehen, versicherte Staatssekretär Mathias Richter Vertretern des Kernvorstandes Landesverband Schulpsychologie NRW e.V. in einem Gespräch am 24. Oktober 2018 im Ministerium für Schule und Bildung in Düsseldorf. 

Neben Herrn Richter nahmen Frau Blasberg-Bense sowie Herr Bals seitens des Ministeriums teil. Der Kernvorstand war vertreten durch Annette Greiner und Katrin Quappen.

Der Austausch fand anlässlich der Angebote im Bereich Supervision und Kollegiale Beratung für Lehrkräfte und Kollegien statt, die der betriebsärztliche Dienst BAD GmbH im Auftrag des Ministeriums für Schule und Bildung im Rahmen des Arbeitsschutzes neben einem Beratungstelefon neuerdings anbietet.

Die Vertreterinnen des Landesverbandes erläuterten, dass die Schulpsychologie Supervision und kollegiale Fallberatungen in und für Schulen seit vielen Jahren angelehnt an den Erlass für Schulpsychologie anbietet. Dies geschieht mit starkem Engagement der Kolleg*innen, in hoher Qualität und mit nachgewiesener Wirksamkeit im Bereich der Lehrergesundheit - in hohem Maße unterstützt durch ihre beiden Träger: Land und Kommune. Das soll auch weiterhin geschehen und wahrgenommen werden, so ein Ergebnis des Gespräches.

Um zukünftig die Maßnahmen des Arbeits- und Gesundheitsschutzes des Ministeriums mit den landesweiten Angeboten der Schulpsychologie im Bereich Lehrergesundheit, getragen durch Supervisionsangebote für Lehr- und Fachpersonal, aber auch Fortbildungsangebote sowie die Begleitung bei der Schulentwicklung, abzustimmen und zu vernetzen, wurde ein weiteres Gespräch vereinbart.

Dieser Austausch soll neben den aktuell Beteiligten seitens des Ministeriums zusammen mit Vertretungen der Landesstelle Schulpsychologie und Schulpsychologisches Krisenmanagement, des Vorstands des Arbeitskreises kommunale Schulpsychologie beim Städtetag, des Landesverbandes Schulpsychologie und der Sektion Schulpsychologie des Bundesverbandes Deutscher Psychologen sowie Beteiligten der BAD GmbH fortgesetzt werden.

Katrin Quappen

 

Mitglieder Bereich

Nächste Termine